• johannes170

Transformation oder die bedingungslose Hingabe zur Göttlichen Essenz

Aktualisiert: Aug 13

Sei bitte im Wissen, dass meine Worte die du in diesem Goldenen Tagebuch liest, dich in deinem All-Tag motivieren und begleiten möchten. Es sind nicht meine Worte, doch ich sende sie in die Welt hinaus, um die Welt vielleicht etwas wachzurütteln.


Es darf als Aufruf und Motivation aufgenommen werden, dass alle Menschen im Grunde mit ihrer Liebe dem Weltenwerk dienen. Einer globalen Vernetzung der göttlichen und universalen Liebe. Ich bin wie du, eine ein-fache Seele und erfüllt mit dem selben Füllstoff – der Liebe. Ich bin kein Lehrer, Führer, Guru oder sonst was in ähnllicher Weise - gehöre auch keiner Organisation, noch einem Verein an - ICH BIN der ICH BIN - so wie du eben. Im Grunde nicht geteilt von dir - wie eine Ozean voller Regentropfen, so sind wir eine ein-fache Göttergemeinschaft. Wir sind „ES“ gemeinsam, die wir diese Welt in eine universelle, harmonische Göttergemeinschaft transformieren könn(t)en. Wir werden unweigerlich aus diesem Schlafe erwachen und jeder Mensch wird die Wahl haben, ob er dabei sein möchte, oder in einer der Auflösung befindlichen Welt seinem selbstgewählten Schicksal folgen möchte. Warum sind Menschen derart mißtrauisch? Warum ver-, bzw. beurteilen sie ihre Seelen-Geschwister, obwohl alle sich in irgendeiner Weise in verschiedenen Lebenszeiten mit Dreck besudelt haben. Wir können zu unseren Verfehlungen stehen und es besser machen, anstatt sich vlt. als Saubermann oder Sauberfrau darzustellen.


Jesus sagte doch auch: „ Wer hier ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein“.


Zum Beispiel, weil aktuell jede dritte Ehegemeinschaft sich trennt. Wer noch nie die Erfahrung einer Scheidung bzw. Trennung in einer Ehegemeinschaft erlebt hat, der kennt nicht die Gefühle die damit einhergehen. Und was meint ihr, was es für eine Demut vor dem Leben erfordert, diese Erfahrung zu meistern. Trennen kann man sich schnell, doch das Feld dieser Erfahrung wieder in die Harmonie zu bringen, erfordert bedingungslose Liebe, Geduld und Achtung vor dem Leben - auch Achtung und Respekt vor dem Göttlichen Selbst der bedingungslosen Liebe in sich Selbst. Egal was du tust, ob Trennung oder keine Trennung, es ist deine Erfahrung und andere Menschen, ob die leibliche Familie oder die Seelenfamilie, haben nicht das Recht sich in deine Blaupause der Erfahrung einzumischen, und es vlt. noch zu verurteilen.


Richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammet nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergebet, so wird euch vergeben.


Ich erlebe es oft, dass mir Menschen am Telefon oder im direkten Gespräch, nicht mit aufrichtigen Worten begegnen. Sie erzählen mir etwas, obwohl sie im Hintergrund in ihren Gedanken etwas anderes Denken. Es sind zwei Spuren, die ich wahrnehme und mir zeigen, dieses Wesen verbirgt sich hinter einer schein-baren Maske. Sie versuchen mich auszufragen oder auszuhorchen, zu benutzen (oft weil sie sich einen Vorteil für sich versprechen). Was für ein Charakter hat dieses Wesen, dass seinen Mitmenschen aushorchen möchte und ihm womöglich noch ein anderes Bild vorzeichnen möchte. Ihn vielleicht in Gedanken beschuldigt, obwohl es sich im Moment der Beurteilung selbst verurteilt hat. Was maßt sich der Mensch an den Richter zu spielen! Sie könnten es mir doch direkt ins Gesicht sagen, oder am Telefon direkt ins Ohr sprechen. Sie heucheln mir etwas vor, obwohl ich es bereits weiß und stark fühlen, ja erkennen kann. Oder meinst du das Gottes Liebe nicht all-sehend ist. Gott ist immer anwesend - immer und all deine Gedanken sind sichtbar, wie die Sterne an einem klaren Nachthimmel. Wenn schon mißtrauisch, dann doch bitte mit direkter Ansage. Ich selbst möchte diese Menschen nicht in meinem Umfeld haben und ich weiß, diese Menschen werden automatisch in ihr eigenes unsouveränes Leben entsorgt. Ich liebe sie und laß sie gehen. Gottes Segen ist mit ihnen - es sind die Kinder des Lebens und wir lernen immer - immer.


Achte bitte nicht auf die Grammatik, noch auf die Interpunktion und schon garnicht auf die Satzbildung und wenn doch, dann sei im Wissen, das es mir völlig egal ist, was du denkst. Das alles ist eine Scheinwelt (ein Programm), die (das ) erschaffen wurde, um uns Götter von unserer wahren Natur abzulenken – der eigenen, ein-fachen Kindlichkeit. Kleidet euch nicht in „alte“ Kleider, die nach Mottenkugeln der Begrenzung zum Himmel stinken. Werdet ein-fach im Leben. Ihr seid aus dem Hause Christi und Erben der Göttlichen Essenz - Liebe genannt - einem Elektronischen Strom, der alles Leben durchströmt - der das Leben IST.


Viele Menschen werden aktuell durch den ausgerufenen Ausnahmezustand, der die Welt auf diesem Planeten begleitet, gefordert. Wenn wir uns an unserer eigenen Nase packen und auch sehr aufrichtig zu unserem Göttlichen Selbst sind, so erkennen wir doch, dass wir Menschen über viele Jahre, Jahrzehnte, Jahrhunderte usw. hinweg, unser eigenes Selbstvertrauen in den Göttlichen Lichtfunken in uns, mehr und mehr an einem scheinbaren, souveränen Gesellschaftsbewusstsein abgegeben haben - einer Maskerade, die einer Matrix dient. Heute kommen Dinge zu Tage, die viele Menschen ein Schock verpassen (oder noch werden), weil sie nicht glauben können, das wir Menschen ganz bewusst manipuliert wurden. Sie können sich nicht vorstellen, dass es Menschen in dieser Welt gibt, die Abgrundtief hassen können, denen es egal ist, ob die Erdengemeinschaft sich in bedingungsloser Liebe erheben wird. Sie wollen nur manipulieren, doch irgendwann kommt im Jetzt ein Augenblick, ein Zeitfenster, da sich die Götter an ihr Erbe erinnern werden und dieses Zeitfenster hat sich jetzt weit geöffnet. Liebe wird in allen Menschen erblühen und sie wird bedingungslos sein. Die freundliche Finsternis, die dem Erwachen diente, wird sich in Licht verwandeln.

Doch dieser einhergehende Schock, der aktuell über die Menschen wie ein Sturm herein bricht, muss sein, um die Menschheit wachzurütteln, so dass sie vielleicht mal darüber nachdenken, dass wir selbst für uns verantwortlich sind. Warum gibt es Menschen die sich selbst und mit Gottes Hilfe aus scheinbar unmöglichen Situationen befreien. Warum seid ihr Sklaven und wollt es auch noch bleiben? Warum gibt es leise, mutige und weise Helden?  Sie haben einen starken Willen, ein Herz voller Hingabe - erfüllt mit Liebe, Mitgefühl und sie offenbaren einen klaren Charakter. Der Mensch hat sich offensichtlich mit der Rolle als Sklave abgefunden – oder, wie siehst du es?


Einerseits flehen sie um Hilfe, wenn es ihnen mal an den scheinbar, sauberen Kragen geht und andererseits sind viele Menschen trotzig und sehr egoistisch, sie beharren auf ihre Standpunkte. Sie leben in "alten und angestaubten Gedankenmustern der Vergangenheit". Wie arrogant und blind sind diese Kleingläubigen Zwerge. Als Kind bist du ein Riese und als Erwachsene/r werden die meisten Menschen zu Zwerge. Gott sieht alles, einfach alles und jeder Mensch wird sich für seine Gedanken, Handlungen und Taten vor seinem eigenem Richter verantworten dürfen. Bitte hört doch auf zu richten und anzuklagen - in Gedanken Morde zu begehen. Die Menschheit hat ihre Geschichte selbst erschaffen und sie "muss" sie jetzt mit der bedingungslosen Liebe im Jetzt erlösen.

Wir richten uns selbst und haben doch ne große, besserwisserische Klappe. Manche durchwandern 16, 17, 18 usw. Jahre in Programmieranstalten (Schulen, Universitäten, usw.) und sind noch stolz darauf soviel alten, destruktiven, stinkenden Kram (Wahn) der Vergangenheit in sich aufzunehmen. Hinterfragt mal, was euch da eingeflößt wurde. Was bist Du?


Der ein oder andere Mensch möchte dies auch in seiner Blindheit nicht wahrhaben. Es ist ja auch bequem mit dem Oberflächenbewusstsein, diesem grauen Einheitsbrei (Mainstream) mitzulaufen, sich anzupassen und unterzuordnen. Die Unterhaltung wird uns, die Menschheit schon „unten halten“ – in den Bereichen der Dekadenz, Beurteilungen, Verwahrlosung, Heuchelei, Feigheit, Selbstmissachtung, Neid, Gier, der all der Süchte, der Eifersucht,

der Machtbesessenheit, der IchBin ja wer Position, ich hab ja etwas erreicht in meinem Leben - Denken, Gewinnsucht, Spielsucht, Mordlust uvm., denn anderes sind die Kriminal-, Lust/Gier-, und brutalen Aktionfilme (Horror, usw.), Tragödien, Dramen uvm. nicht. Die Show beginnt mit jedem Alltag – ein Drama, eine Tragödie, eine Serie oder auch eine Komödie. Sie machen uns zu Zombies – zu lebendig Begrabene oder sich selbst Vergrabenen, weil wir es auch mit uns machen lassen. Wir nehmen freiwillig selbst die Schaufel in unsere Hände.


Du hast immer eine Wahl. Die Mutigen, die für die Menschheit eine Stimme sind und es mit Hingabe tun, werden spätestens dann, wenn es für den einzelnen Menschen brenzlig wird, verleugnet und an ein scheinbares Kreuz genagelt. Dann heißt es, der war mutig, doch eben nur ein Mensch und ich möchte jetzt meine Feigheit und Heuchelei leben. Das ist gelebte Undankbarkeit gegenüber unserem Heiland in uns und wie ein Stein , der in ein stilles Wasser geworfen wird und Wellen erzeugt, so werden diese Wellen auch zum jeweiligen Schöpfer im

Menschengewand zurückkommen. Die allermeisten Menschen sind Heuchler und hören sich gerne reden, oder sind einfach nur schwach, obwohl sie meinen stark zu sein. Der Augenblick wird kommen und sie werden es sich selbst eingestehen müssen. Mal sehen, wieviel Menschen dann gen Himmel flehen werden.



Schau dir die Haltung der kommenden Generationen (12 - 25) an. Sie bewegen sich in gebückter Art und Weise, weil in ihren grandiosen Händen sich ein Instrument (Smartphone) der Programmaufnahme befindet, dass sie anbeten und das süchtig machen kann.

Doch nicht nur die Jugendlichen sind diesem mobilen Chip der Bewusstseinsprogrammierung verfallen – auch die Generationen zwischen 25 und 80 (usw.) Jahren können wir dabei beobachten, wie sie vlt. gelangweilt in der Natur auf einer Bank (oder sonst wo) sitzen und sich den aufbereiteten Vergangenheitsmüll ansehen, oder gar anhören. Beobachte und du wirst es selbst erkennen. Das Instrument Musik haben sie bereits zu einem großen Teil mit ihrem verwirrten Geist beeinflusst und wir Menschen beten diese Musik auch noch an , samt ihren verblendeten Idolen. Schau und höre die Musik der Grenzenlosigkeit in der Natur. Sinfonien die sich in unserem Gemüt niederlassen.


Die Technik fordert uns Menschen auf - uns auf Gottes Führung zu besinnen.


Erwachen und die Stimme der Intuition wirklich wahrnehmen wollen - ihr zu folgen. Vielerorts ist ein weiteres Goldenes Kalb in Gestalt elektrisch, angetriebener Fahrräder mit intelligenter Elektronik aufgetaucht. Ausgestattet mit einem intelligenten Navigationssystem, dass dem Menschen dienen sollte, anstatt es anzubeten und dadurch sein Göttliches Selbst in eine Kammer des Vergessens zu sperren. So kann der Mensch weiterhin in seiner eigenen Komfortzone der Lethargie des Vergessens weiterhin. Diese Ebikes sind mittlerweile ein Verkaufsschlager auf dem Markt der äußeren Sinne. Wann  bist du wieder wirklich Selbst-bewusst?

Ja ja, wir danken der Göttlichen Quelle für all diese Möglichkeiten unseres eigenen Wachwerdens. Bloß nicht auf die Intuition hören, der vertraue ich nicht, da folge ich doch liebend gerne dem KI-Navigationssystem. Die Droge der Beeinflussung wirkt!


Die Technik hat natürlich auch ihre Berechtigung. Sie soll uns untertan sein und nicht wir ihre Untertanen. Sie dient im Grunde (oder am Rande des Spiels) auch einer klaren Globalen Kommunikation,

bis der Alltag des absoluten Erwachens sich offenbart und unter anderem, auch das Drüsensystem im Menschen wieder - mit all ihren Antennen und Sendeempfangssystemen, voll aktiviert wurde. Alles was im Körper ist gleicht dem Kosmos. Warum wohl?


Die Göttliche Quelle erschuf uns nach ihrem Bilde (oder vlt. wir in Einheit mit unserem Göttlichen Selbst!). Du bist ein Wesen mit grenzenlosen Möglichkeiten und unendlichem Wissen/Potenzial gesegnet. Nun ja, es gilt eben das Potenzial unseres Gehirns auch zu nutzen und nicht gerade einige Prozente davon. Es heißt doch, ich habe einen außerordentlichen Intelligenzquotienten und dann ist dieser Mensch noch stolz darauf, das er gerade wieder in seine eigene Selbtbeweihräucherung getappt ist, in seinen Hochmut und seiner Arroganz, die wie eine große Mauer sich ihm auf seinem Wege vor ihm aufbäumen wird.


Und was ist mit diesem Lockdown der die Welt im Moment begleitet? Er hat mehrere Gesichter und fordert die Menscheit einerseits heraus. Andererseits sind im Hintergrund Göttliche Aktionen am laufen, die der Menschheit zum Wohle sein werden. Einen Maulkorb zu tragen, ist für eine Weile auch sehr Lehrreich. Meistens spricht der Mensch über die Vergangenheit oder die Zukunft - oder?

Es dient eben auch der eigenen Selbsterkenntnis. Vielleicht eben nicht immer Party zu machen. Ausgelassen Feste zu besuchen und an der Oberfläche zu verweilen. Ablenkungen sind willkommen, da muss ich mich nicht mit dem Alchemisten in mir befassen.  Schlaf weiter! Die Liebe Gottes wird uns Menschen, die wir im Grunde keine sind, in einem atemberaubenden Tempo ( der am Horizont erkennbar ist) aufzeigen, was ein wirkliches Erwachen im Jetzt ist. Die erhabene Sonne begleitet diesen grandiosen Transformationsprozess der Einfach-heit.


Da werden sich eine ganze Menge Intellektueller und nicht intellektueller Menschen, die das aufbereitete Wissen der Vergangenheit regelrecht anbeten und der Meinung sind, dass das die Wirklichkeit ist, gehörig umschauen. Sie werden auf den Boden der Wirklichkeit geholt werden. Mal schauen, ob sie sich dann noch im Diskussionswahn und im Besserwissermodus befinden. Veranstaltungen sind out - du darfst jetzt selbst an dir arbeiten. Nein, ich (ich meine damit mich) möchte keinen Menschen beurteilen und bewerten, ich beleuchte nur die Energie im Raum, die sich in der Atmosphäre vieler Menschen befindet. Gleiches gilt auch für die Gesamt-Atmosphäre der Erde. Den Unterschied zwischen Großstadt und klarer Natur kennen wir und viele Menschen treibt es an den Wochenenden, im Urlaub und in den Ferien, in die segensreiche Natur. Warum wohl?

Nur so am Rande: Die Spirituelle Szene ist auch eine Spielwiese voller Eitelkeiten und Selbstbeweihräucherung. Pseudo - Ökos und Intellektuelles Gehabe geben sich hier die Klinke in die Hand. Sei mal eine Beobachterin oder Beobachter – du wirst etwas erkennen können. Auch hier wird es einen Wandel geben – hin zur Ein-fachheit und weg vom Aberglauben – einem klaren reinen Wissen.


Wenn ihr nicht werdet, wie kleine Kinder, so wird sich euer Himmelreich für euch nicht auftun. Ein weitverbeiteter Satz mit klaren Worten, die einst von einem unendlich, liebevollen Wesen an die Menschheit weitergegeben wurde. Frage: Sind diese erhabenen Worte wirklich erfasst worden?


Kommen wir doch jetzt wieder zum aktuellen Weltgeschehen. Im Moment sehen wir weniger Flugzeuge am Himmel und viele Menschen dürfen das eigene Land in dem sie wohnen, mal wirklich ent-decken. Einige ent-decken in dieser Zeit auch sich selbst – das in ihrem Innern ein kindliches Wesen wohnt, dass erlebt werden möchte. Ein aufrichtiges klares Bewusstsein – ein Göttliches Selbst das Freude und Liebe offenbart.

Das heißt nicht entschleunigen (auch wieder so ein albernes, intellektuelles Wort, das der Eitelkeit entsprungen ist), sondern einfach in die Demut der eigenen Natürlichkeit deines Wesenkerns eintauchen.


Erwachen im Jetzt ist eine Kettenreaktion, ein Kosmischer Impuls, der durch unsere Liebe diese Welt verändern kann und letztlich auch wird. Wir erkennen unsere Göttliche Wurzeln wieder und erwachen durch all diese Herausforderungen aus unserem Schlafe. Wir selbst ent-scheiden uns, ob wir dabei sein werden, wenn sich die Spreu vom Weizen trennt oder getrennt wird. Die Sanftmütigen werden das Himmlereich offenbaren. Schon mal was von selbstlose (das Menschliche Selbst) Dankbarkeit gehört.


Es heißt: Verantwortung für sein Selbst und seinen Körper zu übernehmen, anstatt die Hilfe im Aussen zu suchen. Sich selbst wirklich aufrichtig beleuchten, anstatt all möglichen Ausreden zu benutzen. Du kommst so oder so nicht davon und vor dir , deinem Selbst wegrennen wird nicht funktionieren. Sei nicht blind, sondern stelle dich dieser Aufgabe. Jetzt ist der Augenblick, nicht morgen oder übermorgen, oder schaun wir mal, wann ich Zeit habe.


Warum Idole anbeten und anhimmeln, wenn Gottes Liebe, Christus in uns selbst wohnt bzw. ist. Der Wein des Lebens ist in dir. Du brauchst keinen Guru, der Führende ist in dir, dein göttlichliebendes Selbst.

Der Dschinn, der Flaschengeist ist dein Göttliches Selbst, sprich mit ihm. Der Himmel ist in dir, schau in den Spiegel und folge deiner Intuition. Alle Propheten und Prophetinnen haben immer den Inneren Weg als den Königsweg beleuchtet. Was sagte denn Jesus der Christus – der VaterMutterGott ist in mir und Ich Bin in ihm.


.Nun ja, es ist ja bequem ein Idol im Aussen zu haben und meist sind es noch Organisationen oder Vereine mit einer Struktur und Menschlichen Regeln, um dann auch noch zu behaupten, mir geht es „gut“ (obwohl es eben nicht so ist – also wird geheuchelt und vorgespielt) – wirklich, oder ist dein Körper mit seinen 100 Billionen intelligenten Zellen vlt. doch nicht ganz in der Göttlichen Ordnung. Heuchel dir doch selbst nichts vor - du kannst doch nicht vor dir wegrennen

Wie ist es denn mit deiner Körperlichen Beweglichkeit. Dein Raumgefährt, dein Körper versteift vlt., es erstarrt, ist unbeweglich, ist zerbrechlich, du akzeptierst dein Über-gewicht, oder dein Untergewicht und behauptest auch noch, ich bin in der Göttlichen Ordnung (blablabla) und warum, vlt. wegen den starren, dekadenten, miserablen, destruktiven, jammernden, heuchlersichen, unsouveränen Gedankenmustern in deinem arroganten Gedankengarten. Gibt es da verborgene Gedanken, Emotionen und Erinnerungen, die nicht erlöst wurden. Dafür brauchst du keinen Psychologen - Gott ist dein Ratgeber und anwesend! Die Frequenz ist wie ein Goldenes Heer gloreicher Helden – sie marschiert in Richtung eigenem Erwachen und nimmt keine Rücksicht auf deine Heuchelei gegenüber deinem Göttlichen Selbst. Was soll das – dein Göttliches Selbst bekommt „alles“ mit und es offenbart sich dir wie ein unerkannter Dieb in der Nacht. Der Marsch der Freiheit hat längst begonnen und du hast die Wahl. Du empfangst was du aussendest!


Dynamisch herhöht sich die Globale Frequenz der Liebe. Wir dürfen unser Sein, unser Leben unser Denken und Handeln in diese Frequenz der Freiheit einbinden.


Wenn du magst kannst du dem Universalen Geist der Liebe folgen, der alles Leben durchströmt. Eine Energie die alles Leben IST. Wir Menschen haben viele Namen dafür, doch Gott oder GottVaterMutter klingt in unseren Herzen in vertrauter Weise. Gott sieht all unsere Taten und Gott liebt uns unermesslich und bedingungslos. Wenn wir uns darauf einlassen, werden wir wahrscheinlich ein blaues Wunder erleben. Wir sind die Schöpfer unserer Welt und jetzt ist die Zeit, nicht mehr bei anderen Geschwistern die Verantwortung, oder eine Schuld bei deinem Nächsten zu suchen. Wir sind selbst für all unsere Taten verantwortlich. Wut, Bitterkeit, Urteilssucht und Gewalt ist kein Mittel. Liebe ist „Alles“ und „Alles“ ist Liebe. Sei mal wirklich dankbar für all die Erfahrungen, die dir geschenkt worden sind. Und vergess den Planer, sonst wird die Zeit weiterhin dein Sklaventreiber sein.



Komm ins Abenteuerland – es kostet nur deinen Verstand.





Jesus hat es den Menschen vorgelebt und in die Tat umgesetzt. Er wanderte durch alle Täler und stellte sich seinen Aufgaben, seiner Mission. Wenn er gelitten hat, dann wegen seiner Liebe zum leben, der da der VaterMutterGott der Liebe ist. Es gab viele erleuchtete Wesen, ob Frau oder Mann, sie alle trugen ihre Narben mit Dankbarkeit, denn sie waren die Zeugen ihres Mutes diesen Weg zu gehen. Wir sollten uns selbst von unserem selbstgebastelten Kreuz nehmen und Verantwortung für unser Leben, unseren Körper und unsere Gedankenwelt übernehmen. Und zitiert nicht immer wieder alle möglichen Schöngeister, sondern übernimmt wirklich Verantwortung für eure eigene Mission der Selbst-Erkenntnis.


Gemeinsam können wir diese Welt von allen destruktiven Gedanken befreien, wenn wir mit der Essenz der Liebe diese Welt mit allem Leben, in die Göttliche Liebe transformieren. Anstatt den Wein im Aussen übermäßig zu konsumieren, solltest den Wein der Liebe in dir veredeln. Die Zutaten sind dir bekannt – jetzt darfst du dein eigener Meister und Veredler sein.


Einer für Alle und Alle für Einen. So sei ES.


Gott ist Liebe und dieser Liebe dienen wir. Seid mit unserer Liebe gesegnet.

Möge Liebe und Frieden dein wirkliches Leben offenbaren.


AMEN

138 Ansichten

© 2018 by Name of Site: https://www.johannes-meditationen.com. Proudly created with Wix.com